Der ROTE TEPPICH auf dem Grün

Zehn Jahre sind eine lange Zeit, für ein privates Golfturnier, eine Dekade ist mit dem Blick des Universums allerdings nicht einmal ein Wimpernschlag.

Aber das Zeitgefühl liegt im Auge des Betrachters und für den Veranstalter Dr. Christian Behr sind zehn Jahre für ein solch hochwertiges Turnierformat doch eine ganze Menge.
Daher war es sozusagen ein „Walk of fame“ über den roten Teppich zur zehnjährigen Net(t)work Trophy. Der Star dieser Veranstaltung war, wie auch in den vergangenen neun Jahren, immer der kleine weiße Ball. Wie wurde er getroffen? Wer schlug ihn am längsten, wer schlug ihn am nächsten an die Fahne? Hier entschieden Zentimeter über wunderbare Gewinne, wie zum Beispiel wertvolle Reisen oder Sachpreise.

Und bitte wo gibt es das denn schon: Gleich DREI Hole-in-One Löcher mit Möglichkeiten zum Gewinnen: eines 25.000 € – Autos, einer 32.000€ teuren Uhr und Schmuck im Wert von 5000 Euro. Fast wäre auch etwas daraus geworden, es fehlten vielleicht nur 5 Zentimeter.

Das Motto am Abend: „be a Star“ – bestimmte auch das Rahmenprogramm mit einem TV-bekannten Stepptänzer, dem Wirt aus der Fernsehserie „die Rosenheim Cops“ als herrlich swingender Frank Sinatra und 20 Cheerleader, die gekonnt ihre Luft-Pirouetten tanzten. Alles rund um den ROTEN TEPPICH, in direkter Luftlinie zum Loch 18. Die Drohnenkamera sah alles und erzählte es uns am Abend im Highlightfilm des Tages – Instant sozusagen….In nur 9 Stunden gedreht, geschnitten, vertont, After Effects und live auf Leinwand vorgeführt. Unverwechselbar und unvergesslich diese Net(t)work Trophy.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.